Einträge von Horst Nähler

Süße Überraschung – Böse Überraschung?!

Ab 2021 sind viele Einmal-Plastikprodukte in der EU verboten, darunter Strohhalme, Einweg-Geschirr und Wattestäbchen. Der Ton für die Zukunft ist gesetzt, Firmen müssen sich nach Alternativen für umweltschädliche Produkte oder Produktbestandteile umschauen. Gerade die Verpackung von Süßigkeiten ist dabei ein problematischer Fall: Die Snacks, die man schnell mal an der Kasse mitnimmt, um dem Nachwuchs […]

BC18 – Mit Post-its™ und dem TOM’s Model zu erfolgreichen Innovationsworkshops

Thomas Nagel Das TOM’s Model ist ein durch die verschiedenen Stufen der Idealität ergänztes TONGS-Modell basierend auf die Lehren von Nikolai Khomenko. Mit diesem einfachen Werkzeug kann in einem Workshop schnell eine “initiale Situation” , das “Gewünschte Endergebnis” und die Hindernisse und damit auch oft Widersprüche des zu bearbeitenden Problems erkannt werden. An einem Beispiel […]

BC18 – TRIZ for wearable Defibrillator

Tiziana Bertoncelli Brugada Syndrome is a common heritable channelopaty, a rare heritable arrhythmia syndrome associated with a typical electrocardiographic (ECG) pattern and an increases risk of sudden cardiac death, typically to be found in young male adults (~40 years of age in average), but also in infants. The usual way to prevent a sudden arrhythmia […]

BC18 – Zusammenführen von Erkenntnissen aus unterschiedlichen Disziplinen

Maik Schmidt TRIZ basiert auf der Erkenntnis, dass über Fach- und Branchengrenzen hinweg Probleme gleicher Art immer wieder auftreten. Folglich existieren in anderen Fachdisziplinen vermutlich schon geschickte, clevere und erfinderische Lösungen für die die Probleme, über die man sich gerade den Kopf zerbricht. Beispielsweise wurden verschiedene Ansätze für die Berechnung von Elektromotoren und Transformatoren in […]

BC18 – Wie kommt TRIZ besser in die breite Anwendung?

Georg Möller TRIZ ist immer noch ein Thema für Spezialisten. Ein breiter Einsatz in den Unternehmen erfolgt derzeit noch nicht. Demgegenüber haben Methoden wie Design Thinking eine große Akzeptanz gewonnen, obwohl die Wirksamkeit im Vergleich mit TRIZ nach meiner Meinung sehr begrenzt ist. Wie können wir erreichen, dass TRIZ eine vergleichbare Position in der breiten (!) Anwendung […]

BC18 – Wie erreichen wir mit Bildungsangeboten arme Schüler/innen in fernen Regionen ?

Tiziana Bertoncelli, Irina Niggli, Barbara Gronauer Der Ressourcenansatz von TRIZ bietet einen genialen Denkansatz, wenn es darum geht ohne viel Geld neue Lösungen zu entwickeln. Diese Denkweise könnte besonders dort hilfreich eingesetzt werden, wo der Zugang zu Geld oder/und Materialien knapp ist. Zusammen mit zwei TRIZ-Kolleginnen überlegen wir, wie wir diesen Menschen mehr TRIZ Wissen zukommen lassen […]